Mein Programm

balken
Chris Müller-von Wrycz Rekowski
Gut. Für Rostock. Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski

Wohnen, wie es uns gefällt.

Gutes Wohnen ist mehr als bezahlbarer Wohnraum. Viel mehr.

Für mich ist klar: jeder Mensch in unserer Stadt hat ein Recht auf angemessenen Wohnraum. Zu einem fairen Mietpreis, den man sich auch als Familie, als Rentnerin oder Student gut leisten kann. Gelegen in einer Nachbarschaft, in der man sich wohl fühlt und in der man gerne lebt. In einem Stadtteil, in dem es Geschäfte und Arztpraxen gibt, Gaststätten, grüne Oasen und kulturelles Leben. In einer Stadt, die nicht in arme und reiche Viertel zerfällt.

Wie ich das erreichen will:

  • Ich werde alle Möglichkeiten nutzen, den Wohnungsbau zu beschleunigen. Mehr Flächen bereitstellen, Planungen schneller erarbeiten, Genehmigungen erteilen. Denn wenn die Mieten steigen, weil Wohnraum knapp wird, dann hilft nur zügiger Neubau.
  • Ich werde gemeinsam mit der Landesregierung dafür sorgen, dass während meiner Amtszeit als OB mindestens 1.000 geförderte Wohnungen in Rostock neu gebaut werden.
  • Ich werde auch weiterhin eng mit den Rostocker Wohnungsgenossenschaften zusammenarbeiten. Denn die Genossenschaften fühlen sich zuerst ihren Mietern und dem Gemeinwohl verpflichtet.
  • Ich werde alle Stadtteile Rostocks in den Blick nehmen. Die Stadtmitte und Warnemünde sind wichtig, keine Frage. Aber auch in Dierkow, dem Hansaviertel oder Lichtenhagen sollen die Menschen gut und gerne leben können. Im Nordwesten werde ich die geplante Schwimm- und Eishalle realisieren.
  • Ich werde den wichtigen Entscheidungen nur zustimmen, wenn sie die soziale Spaltung unserer Stadt mildern.
zur Programmübersicht